Planetarium
Berlin

Entdecken Sie das Universum in den Berliner Planetarien und Sternwarten. Mitreißende Veranstaltungen unter dem Sternenhimmel des Planetariums.

Foto von Natalie Toczek

Stiftung Planetarium Berlin

Die Stiftung Planetarium Berlin wurde zum 1. Juli 2016 als rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts errichtet und vereint erstmals in der Geschichte der Stadt die astronomischen Einrichtungen Berlins. Die Archenhold-Sternwarte sowie die Wilhelm-Foerster-Sternwarte zählen zu den traditionsreichsten Volkssternwarten Deutschlands, während das Planetarium am Insulaner und das Zeiss-Großplanetarium als modernste Wissenschaftstheater Europas relevante und innovative Vermittlungsformen anbieten.

 

Die Häuser der Stiftung sind moderne Brücken zum Kosmos. Als gemeinsame Einrichtung stehen sie technisch und inhaltlich an internationaler Spitze und bilden eine essentielle Größe im Bildungs- und Kulturangebot Berlins. Die Stiftung bündelt das Thema Astronomie und nutzt Synergien. Entscheidend ist dabei die Neuausrichtung und Professionalisierung des gemeinsamen Spielplans und des Programmangebotes. Neben der Astronomie wird das Themenspektrum auf andere Wissenschaften erweitert.

Aufgaben & Organisation

Die Stiftung Planetarium Berlin verfolgt einen klaren Bildungsauftrag und die didaktisch angemessene und moderne Vermittlung von naturwissenschaftlichen Erkenntnissen. Zweck der Stiftung ist die Förderung der Schulbildung und der Erwachsenenbildung auf dem Gebiet der Astronomie. Im Interesse der schulischen Bildung und der Erwachsenenbildung werden Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Astronomie gebündelt dargestellt und erfahrbar.

Organe der Stiftung sind der Stiftungsrat und der Vorstand. 

 

Stiftungsvorstand
Der Stiftungsvorstand führt die Geschäfte der Stiftung und führt die Beschlüsse des Stiftungsrates aus. Er vertritt die Stiftung gerichtlich und außergerichtlich. Vorstand der Stiftung ist seit dem 1. Januar 2018 Tim Florian Horn.

 

Stiftungsrat
Der ehrenamtlich tätige Stiftungsrat überwacht die Tätigkeit des Vorstandes. Er beschließt über alle Fragen, die für die Stiftung und ihre Entwicklung von grundsätzlicher oder besonderer Bedeutung sind. Eine Amtsperiode des Stiftungsrats dauert vier Jahre.

Vorsitzende des Stiftungsrats und für das Schulwesen zuständiges Mitglied des Senats ist Katharina Günther-Wünsch, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie; vertreten durch Dr. Torsten Kühne, Staatssekretär für Schulbau und Schuldigitalisierung.

PLANETARIUM EVENTS

So 21.07
20:00